Einsätze 2017

 

 

 

Stichwortübersicht / Legende
Stichwort Bezeichnung
H1 - H2 - H3 Hilfeleistungseinsatz - klein - mittel - groß
B1 - B2 - B3 Brandeinsatz - klein - mittel - groß
ABC1 - ABC2 - ABC3 Gefahrstoffeinsatz - klein - mittel - groß
MANV1 - MANV2 - MANV3 Massenanfall von Verletzten - klein - mittel - groß
BMA Brandmeldeanlage
   
sonstige Bezeichnungen
VKU - Verkehrsunfall LF - Löschgruppenfahrzeug
HLF - Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug DL / DLK - Drehleiter
TLF - Tanklöschfahrzeug TSF / TSF-W - Tragkraftspritzenfahrzeug ohne / mit Wasser
MTW / MTF - Mannschaftstransportfahrzeug GW- AS / GW- G - Gerätewagen Atemschutz - Strahlenschutz / Gerätewagen - Gefahrgut
RW - Rüstwagen  


 

Einsätze der Wehren

Orstwehr Einsätze letzter Einsatz
Luga 9 13.07.2017 um 16:44Uhr
Saritsch 2 28.06.2017 um 17:22 Uhr
Neschwitz 24 13.07.2017 um 16:44 Uhr

 

 

Nr.

Datum

Uhrzeit

Einsatzbefehl Einsatzbeschreibung Kräfte u. Mittel Dauer

Bilder/

Videos

24

13.07.2017

16:44 Uhr

H1- Ast auf Straße

Am Donnerstag erfolgte für die Feuerwehren Luga und Neschwitz die Alarmierung zu einem Baum auf Straße.       Auf der Verbindungsstraße zwischen dem Abzweig B96 und Übigau hing ein großer Ast über der Fahrbahn. Dieser drohte unkontrolliert auf die Straße zu stürzen. Die Gefahrenquelle wurde in Zusammenarbeit mit der Ortsfeuerwehr Luga beseitigt und die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Im Einsatz waren:
Fw Neschwitz: HLF
Fw Luga: LF

Text: R. Pötschke
Fotos: Fw Neschwitz

Fw Neschwitz: TLF ; HLF

Fw Luga: LF 8

45min
20-23

28.06.2017

17:22 Uhr

H1 - Keller unter Wasser

Aufgrund des Starkregens kam es zu mehreren unwetterbedingten Einsätzen im Gemeindegebiet.
Private Gründstücke und der Reiterhof in Holschdubrau waren durch die Wassermassen betroffen.
Gegen 20:00 Uhr war alles überstanden und die Wachbesetzung konnte aufgehoben werden.

Text: J. Wetzko
Fotos: Fw Neschwitz

Fw Neschwitz: TLF ; HLF ; MTW


Fw Luga: LF 8

Fw Saritsch: TLF

Fw Puschwitz: TSF/W-Z


Fw Horka: KLF

2h 30min
19

09.05.2017

01:20 Uhr

B2 - Schuppen

In den frühen Morgenstunden wurden wir zu einem Brand eines Holzhaufens, nach Puschwitz, alarmiert.
Gemeinsam mit den Kameraden der FW Puschwitz konnten wir den Brand bekämpfen und ein ausbreiten verhindern.

 

Text: J. Wetzko
Fotos: Fw Neschwitz

FW Neschwitz: TLF , HLF , MTW

FW Puschwitz: TSF/W-Z

FW Crostwitz : TSF/W u. MTW

FW Saritsch : TLF ( Abbruch auf Anfahrt )

Polizei

1h 30min
18

07.05.2017

23:38 Uhr

B2 - brennt Baum

Am 07.05.2017, kurz vor Mitternacht, wurde die Fw Neschwitz zu einem brennenden Baum nach Quoos alarmiert. Durch die Fw Radibor, welche schon vor Ort war, wurde ein brennender Schuppen vorgefunden. Da die Kräfte und Mittel ausreichten, konnten alle weiteren Kräfte den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen.

 

Text: E. Wetzko

  Fw Neschwitz  TLF und HLF
 

Fw Radibor
 

Fw Cölln
 

Fw Milkel
 

Polizei

30 min
17

07.04.2017

18:15 Uhr

H1- Ölspur

Am 07.04.2017 gegen 18:15 Uhr wurde die Fw Neschwitz per Telefon über eine Ölspur auf der Verbindungsstraße zwischen der B96 und Holschdubrau, informiert. Die Wehrleitung informierte die Leitstelle, dass die Fw Neschwitz den gefährdeten Bereich absichert bis die Fa. Dussa eintrifft.
Nach dem Eintreffen der Fa. Dussa konnte die Einsatzstelle übergeben werden und somit könnten wir wieder abrücken.

Text u. Foto: E. Wetzko

Fw Neschwitz: HLF, MTW

Fa. Dussa

60min
16

31.03.2017

01:50 Uhr

H1- Tierrettung

Zu einer Tierrettung wurden die Kameraden am 31.03.17 um 01:50 Uhr nach Neudorf alarmiert.
Ein freilaufender Hund war in einen Swimmingpool gefallen und kam aus eigener Kraft nicht mehr heraus.
Durch die Einsatzkräfte wurde der Hund aus seiner misslichen Lage befreit und dem, durch die Polizei, herbeigerufenen Halter übergeben.

Text: J. Wetzko

Fw Neschwitz: HLF, MTW


Fw Luga: LF8 in Bereitschaft


Polizei

30min
15

29.03.2017

10:48 Uhr

H1- Türöffnung

Am Mittwochvormittag wurde die Feuerwehr Neschwitz zu einer Türnotöffnung nach Puschwitz alarmiert. Nach Erkundung der Lage wurde die Haustür des Betroffenen geöffnet und die Einsatzstelle an den Notarzt übergeben. Damit war der Auftrag abgearbeitet und die Einsatzkräfte konnten den Einsatz nach ca. 30min beenden.

Text: K. Sachße

Fw Neschwitz: HLF


Fw Crostwitz


Rettungsdienst

30min
14

14.03.2017

15:48 Uhr

B2-Brandgeruch

Erneut wurde die Fw Neschwitz in die Nachbargemeinde nach Königswartha alarmiert.
Diesmal handelte es sich um Brandgeruch, welcher aus einem Keller drang. Durch die Fw Königswartha wurde dies nicht bestätigt und somit konnten alle Wehren abrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Text: R. Wetzko

Fw Neschwitz: HLF, TLF

Fw Königswartha: HLF, MLF


Fw Wartha: TSF/W


Fw Milkel: TLF, TSF/W

30min
13

12.03.2017

16:33 Uhr

B2- Rauchentwicklung

Am Sonntag um 16:33 Uhr wurde die Feuerwehr Neschwitz zu einer vermeintlichen Rauchentwicklung in die Nachbargemeinde nach Königswartha /OT Caminau alarmiert.

Vor Ort konnte durch die ortsansässige Feuerwehr keine Feststellung getätigt werden. Somit war für unsere Wehr nach einer dreiviertel Stunde der Einsatz beendet.
Die Feuerwehr Neschwitz war mit allen drei Fahrzeugen und insgesamt 16 Kameraden vor Ort.

Text: R. Pötschke
Foto: E. Wetzko

Fw Neschwitz: HLF, TLF, MTW

Fw Königswartha: HLF, TLF, DL30, ELW1


Fw Wartha: TSF-W


Fw Commerau: MTW


Fw Oppitz/Johnsdorf: TSF-W


Polizei

45min
12

02.03.2017

18:21 Uhr

H1- Hängender Ast

Am frühen Abend erfolgte die nächste Alarmierung der Feuerwehr Neschwitz. Es wurde ein herunter hängender Ast an der Bushaltestelle "Abzweig nach Zescha" gemeldet. Nach gründlichen Absuchen konnte allerdings nichts festgestellt werden.

FF Neschwitz

FF Luga

20min
11

02.03.17

12:55 Uhr

H1- Baum auf Straße

Dieses mal sollte ein umgekippter Baum am Abzweig nach Neschwitz die B96 blockieren. Es wurde allerdings trotz intensiver Suche kein Baum gefunden. So rückten die Kameraden wieder ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Text: R. Haufe

FF Neschwitz mit HLF und TLF

20min
10

01.03.17

11:30 Uhr

H1- Auslaufende Betriebsstoffe

Wenige Tage später wurde die Feuerwehr Neschwitz zusammen mit der Ortswehr Luga zu einem Verkehrsunfall auf der B96 am Abzweig nach Luga alarmiert.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle wurde der verunfallte Fahrer bereits durch den Rettungsdienst versorgt.
Durch die Feuerwehr nur die Einsatzstelle abgesichert und auslaufende Betriebsmittel aufgenommen. Zur Reinigung der Straße und zum Abtransport des verunfallten PKW´s wurde die Firma Dussa nachgefordert.

Text: R. Wetzko
Fotos: Fw Neschwitz, Fw Luga


FF Neschwitz mit HLF und MTW


FF Luga mit LF8

2h
9

27.02.17

15:50 Uhr

B2- Rauchentwicklung

Um 15:50 Uhr erfolge für uns eine Alarmierung zu einer Rauchentwicklung aus einem Dreiseitenhof in Entenschenke (Gemeinde Königswartha).
Zum wiederholten mal handelte es sich um einen Fehlalarm.

Text: J. Wetzko


Fw Neschwitz: HLF, TLF, MTW
Fw

Königswartha: HLF, DL30, MLF
Fw Wartha: TSF/W
Fw Milkel: TLF, TSF/W

20min
8

18.02.2017

18:09 Uhr

B1- Rauchentwicklung Sportlerheim

Am Samstagabend wurden die Neschwitzer Kameraden zum nächsten Einsatz gerufen.    

Dies mal wurde eine unklare Rauchentwicklung am Sportlerheim gemeldet. Vorort konnte allerdings nichts festgestellt werden.

Text: Richter R.
Video: Wetzko R.


FW Neschwitz HLF und TLF
 

FW Königswartha mit HLF und MLF

15min
7

14.02.2017

16:10 Uhr

B1- Brand von Ackerfläche

Der nächste Einsatz für unsere Wehr erfolgte am Dienstag um 16:10 Uhr.
Ein gemeldeter Brand einer Ackerfläche stellte sich als ein kontrolliertes Abbrennen von Gartenabfällen dar.
Der Eigentümer wurde belehrt und das Feuer von ihm gelöscht. Somit kein weiterer Handlungsbedarf für unsere Wehr.

Text: Wetzko J.

FW Neschwitz: HLF, TLF, MTW

FW Luga: LF

15min
6

13.02.2017

06:55 Uhr

H1-Tragehilfe

Am frühen Montagmorgen erfolgte eine Alamierung für die Feuerwehr Luga zur Tragehilfe.

Vor Ort angekommen befand sich eine Person im OG. Da diese Person nicht durch das enge Treppenhaus getragen werden konnte und ein Rettungsweg über die kleinen Fenster nicht möglich war, entschied man sich mittels Kettensäge das Treppengeländer zu entfernen um somit Platz zu bekommen.

Text. A. Buder

FW Luga

Rettungsdienst

1h
5

11.02.2017

20:52 Uhr

ABC1- Gasaustritt

Am Samstagabend erfolgte für unsere Wehr eine Alarmierung nach Königswartha. Es wurde Gasgeruch aus einem Propangasbehälter gemeldet. Nach gründlicher Untersuchung konnte kein Gasaustritt festgestellt werden und somit war für alle Einsatzkräfte der Einsatz beendet.

Text: J. Wetzko

FW Neschwitz: HLF u. TLF


FW Groß Särchen: HLF


FW Milkel: TSFW


Stellv. KBM

30min
4

06.02.2017

10:09 Uhr

H1- Schlamm auf Straße

Am Montagmorgen erfolgte die Alarmierung der Ortswehren Luga und Neschwitz zum Hilfeleistungseinsatz zur  Hauptstraße in Neschwitz. Ein LKW hatte Ladung verloren. An der Einsatzstelle angekommen zeigte sich ein schauriges Bild. Über etwa 80 m Länge erstreckte sich ein Wall aus Teichschlamm auf der Straße. Aus ungeklärter Ursache hatte sich die Heckklappe eines Großraumkippers nach etwa 1 km Straßenfahrt geöffnet und fast die gesamte Ladung rutschte auf die Straße. Die Tiefbaufirma, die die Teichentschlämmung im Ort ausführt, war bereits mit einem Mobilbagger vor Ort und hatte bereits begonnen den Schlamm wieder aufzuladen. Bevor die Polizei eintraf, wurde durch Kameraden der Neschwitzer Feuerwehr die Einsatzstelle abgesperrt. Über die Leitstelle wurde eine Kehrmaschine nachgefordert. Die Firma Dussa traf nach etwa einer Stunde mit einer Kehrmaschine und einem Absperrfahrzeug ein. Die Kehrmaschine konnte den Schlamm nicht vollständig von der Straße aufnehmen und so spülten Kameraden mit einem Strahlrohr den Restschlamm in das Schnittgerinne, wo die Kehrmaschine den Schlick dann absaugen konnte. Zum Schluss trug die Firma Dussa Streusalz auf den mit Löschwasser abgespülten Straßenbereich auf.
Für die Kameraden der FW Neschwitz war der Einsatz 13:10 Uhr zu Ende. Die FW Luga konnte schon kurz nach Eintreffen an der Einsatzstelle den Einsatz abbrechen.

Text: A. Sachße
Fotos: FW Neschwitz

FW Neschwitz: TLF, HLF

FW Luga: LF

Polizei

Fa. Dussa

3h
3

30.01.2017

14:13Uhr

B2- Brand in E-Raum

Am Nachmittag des 30.01. erfolgte eine Alarmierung der OFW Neschwitz zu einem Brand in einem E-Raum der Nachbargemeinde Königswartha.
Bei Eintreffen an der Einsatzstelle erfolgte für uns der Einsatzabbruch.

Die vor Ort befindliche OFW Königswartha entschied sich, den Einsatz mit den noch anrückenden Kräften u. Mitteln der eigenen Wehr abzuarbeiten.

Die FW Neschwitz war mit HLF u. TLF und 12 Kameraden im Einsatz.

Text: J. Wetzko

Fw Neschwitz: TLF u. HLF

Fw Königswartha

Fw Wartha

Fw Milkel

Polizei

Rettungsdienst

20min
2

24.01.2017

16:01Uhr

B2 - Dachstuhlbrand

Am 24.01.2017 erfolgte um 16:01 Uhr die nächste Alarmierung für die Feuerwehr Neschwitz. Diesmal wurden wir zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Eutrich bei Königswartha alarmiert. Vorort konnte allerdings nichts festgestellt werden, so dass alle eingesetzten Kräfte wieder abrücken konnten.

Text: R.Richter

FF Neschwitz: TLF u. HLF

FF Königswartha


FF Milkel

FF Wartha

Polizei und Rettungsdienst

45min
1

05.01.2017

08:53Uhr

H1 - PKW in Graben

Am Morgen, des 05.01.2017 schrillten um 08:53 Uhr das erste mal in diesem Jahr die Sirenen der Feuerwehren aus Neschwitz und Luga.
Auf der Verbindungsstraße zwischen Zescha und Niesendorf ereignete sich ein Unfall mit einem Pkw. Bei der Ankunft am Einsatzort fanden die Kameraden einen Pkw, welcher auf der Seite lag, auf dem angrenzenden Feld vor. Die verletzte Person wurde bereits durch den Rettungsdienst versorgt.
Nach Eintreffen der Polizei wurde der Pkw wieder auf alle vier Räder gestellt und die Batterie abgeklemmt.

Bilder: FW Neschwitz
Text: R. Haufe

Polizei

Rettungsdienst

Fw Neschwitz: HLF

Fw Luga: LF

45min